Kleine Baumeister am Werk

30. Juli 2013
Kleine Baumeister am Werk

Von Sven Krüger

Waren. Im Gemeindehaus der St. Mariengemeinde in der Unterwallstraße herrscht gerade reger Betrieb. Dort bauen nämlich noch bis morgen 80 Kinder im Alter von 6-11 Jahren aus Legosteinen die Stadt Waren nach. Ein Projekt, das es in dieser Form erstmals in Waren gibt und das man unbedingt gesehen haben muss. Denn wer nicht regelmäßig mit Legosteinen zu tun hat, glaubt  gar nicht, was man damit alles anstellen kann.

Dicht an dicht drängen sich Häuser, Straßen und Sehenswürdigkeiten der Stadt Waren, die mit großer Liebe zum Detail von den eifrigen Baumeistern angefertigt wurden. Der große Teil der Kinder kommt aus der evangelischen Arche-Schule, doch nehmen auch viele andere Mädchen und Jungen aus Waren und Umgebung an diesem Ferienprojekt teil.

Entstanden ist es in Zusammenarbeit mit der Arche-Schule und dem Kinder- und Jugendverein „Entschieden für Christus“ (EC). Die kleinen Architekten werden von vielen ehrenamtlichen und freiwilligen Helfern betreut, die teilweise selbst noch die Schule besuchen. Für die Kinder steht aber natürlich nicht nur das Bauen von Häusern auf dem Plan. Vielmehr bieten die Organisatoren ein buntes Programm, in dem auch das Badengehen und Grillen nicht fehlen.

Eingeteilt sind die 80 Kinder in verschiedene “Bautrupps”, jeder fünfköpfige Trupp arbeitet an einem Haus, bis es fertig ist, und beginnt dann das nächste. In einem anderen Raum des Gemeindehauses lässt sich erahnen, dass die Nachwuchs-Stadtplaner noch viel  Arbeit vor sich haben, denn dort stehen riesige Truhen, gefüllt mit haufenweise Legosteinen, die nach Farbe und Form geordnet sind.

Am Donnerstag, 1. August, können die Häuser und Straßen von den Warenern bestaunt werden. Beginnen wird das Programm um 17 Uhr mit der Vorführung einer biblischen Geschichte in der Marienkirche mit Legobildern. Danach sind alle herzlich eingeladen, zum Gemeindehaus zu gehen und dort ihre Stadt im Kleinformat zu bestaunen. Ein Besuch lohnt sich!

Fotos: Sven Krüger


Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*