Anzeige
Anzeige

Kleiner Gedenkzug der Rechten durch Waren

12. November 2016

demoEs war nur eine kleine Gruppe rechter Demonstranten, die heute Abend durch Waren gezogen ist. Rund 25 Frauen und Männer – zumeist schwarz bekleidet und mit Kapuzen geschützt – spazierten vom Neuen Markt zum Kietz, um ihren „Helden zu gedenken“.
In der Nähe des Denkmals wurden sie von etwa 30 Gegendemonstranten erwartet, die deutlich lauter zu hören waren.
Nach Informationen von Polizeisprecherin Karen Lütge gab es keine nennenswerten Zwischenfälle, rund 70 Polizisten waren im Einsatz.
Für den morgigen Vormittag haben die Rechten eine weitere Demo angekündigt. Die soll enden, kurz bevor die offizielle Veranstaltung der Stadt zum Volkstrauertag am Kietz beginnt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*