Kommissare und TV-Köche brausen durch die Müritz-Region

18. September 2013

Berlin-Klassik mit viel Prominenz

Müritz-Region.  Lust auf alte Autos und prominente Fahrer? Die Hamburg-Berlin-Klassik führt ab Donnerstag durch viele Teile der Müritz-Region. Und: Auch bei der sechsten Auflage der Old- und Youngtimerrallye – die in diesem Jahr in Berlin startet und in Hamburg endet – sind zahlreiche Fernseh- und Sport-Größen am Start.

Besonders die TV-Ermittler sind in diesem Jahr zahlreich vertreten: Sabine Postel und Andreas Hoppe, die Tatort-Kommissare aus Bremen und Ludwigshafen, sind ebenso mit dabei wie Mimi Fiedler, bekannt aus dem Stuttgarter Tatort und dem Kinofilm „Kokowääh“. Sie gehen allesamt für die Autostadt in Wolfsburg an den Start. Auch Schauspieler Leonard Lansink alias Privatdetektiv Wilsberg lässt sich die Rallye nicht entgehen.
Hinzu kommen weitere Größen von Bildschirm und Bühne, wie die vielfach ausgezeichnete Schauspielerin Katharina Thalbach, ihre Kollegin Yvonne de Bark und der Sänger und Radiomoderator bei StarFM Martin Kesici. Fernseh-Moderatorin Lina van de Mars fährt nicht nur mit, sondern führt bei der feierlichen Abschluss-Gala in Hamburg auch durchs Programm.

Horst Lichter: Schaltknüppel statt Rührbesen

Außerdem tauscht TV-Koch Horst Lichter mit dem charakteristischen Schnurrbart vom 19.bis 21. September Kochlöffel und Schürze gegen Schaltknüppel und Lenkrad. Mit Claudius Dreilich und Martin Becker sind auch zwei Mitglieder der Kult-Band „Karat“ in Berlin am Start.

Mit von der Partie ist auch Sport-Prominenz, wie die beiden mehrfachen Olympiasieger Katarina Witt (Eiskunstläuferin) und André Lange (Bobfahrer). Das automobile Profi-Lager ist gleich mehrfach vertreten: Die früheren Rennfahrer Hans-Joachim Stuck und Joachim Winkelhock lassen sich die 6. Hamburg-Berlin-Klassik ebenso wenig entgehen, wie die erfahrenen Rallye-Experten Heidi Hetzer, Christian Geistdörfer und Matthias Kahle.

Auf mehr als 700 Kilometern haben die Fahrer der 180 teilnehmenden Automobile ausreichend Gelegenheit, ihr fahrerisches Können zu beweisen – und gleichzeitig die schönen Landschaften in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Hamburg zu genießen.

Wo man die Autos an der Müritz erleben kann: Am 19. September ab 19 Uhr in Röbel und ab 20 Uhr in Göhren-Lebbin sowie am 20. September ab 14.45 Uhr am AGORNEUM in Alt Schwerin.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.