Anzeige
Anzeige

Kreis-FDP unterstützt Landrat Heiko Kärger

3. März 2018

Es bleibt vorerst bei vier Kandidaten für die Landratswahl im Mai: Die FDP der Mecklenburgischen Seenplatte will keinen eigenen Kandidaten ins Rennen schicken, sondern hat sich heute geschlossen für eine Unterstützung des CDU-Mannes Heiko Kärger entschieden. Das erklärte FDP-Chef Toralf Schnur gegenüber „Wir sind Müritzer“.

Kärger führe den größten Landkreis Deutschlands seit 2011 gut und habe auch viele Probleme, die die Kreisgebietsreform mit sich gebracht habe, gelöst.

Für die SPD geht Franc Heinrihar aus Alt Schwerin an den Start, für die Linken Volker Bieschke und für die AfD Björn Eckardt.

Ein neuer Landrat soll am 27. Mai gewählt werden. Sollte an diesem Tag keine Entscheidung fallen, ist zwei Wochen später, also am 10. Juni, eine Stichwahl angesetzt.


2 Antworten zu “Kreis-FDP unterstützt Landrat Heiko Kärger”

  1. Rainer sagt:

    Toll. Hat Probleme gelöst. Er bzw. seine Behörde reagieren ja nicht mal auf Beschwerden und Eingaben der Bürger.

  2. oscar sagt:

    Enttäuschend, dass die FDP den Weg geht und einen Landrat unterstützt,der in seiner bisherigen Amtszeit für die Bürger höhere Abgaben,ein komplettes Chaos bei der Abfallwirtschaft zugelassen hat und den Wegzug fast aller Behörden aus dem ehemaligen Müritzkreis durchsetzt hat.Schade, Müritz-FDP,und wieder eine Wählerstimme verloren. VZZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*