Anzeige

Kühler nach Zusammenstoß mit Waschbär kaputt

18. Januar 2016

Kleiner Waschbär an BaumEin ausgewachsener Waschbär, wie sie auch zu Hunderten an der Seenplatte unterwegs sind, kann Autofahrern durchaus einen ungewollten Nothalt auf der Autobahn einbringen. Das hat die Polizei im Müritz-Nachbarlandkreis Oberhavel berichtet.
Dort war am Wochenende ein Autofahrer aus Neuruppin auf dem nördlichen Berliner Ring liegen geblieben und kam nicht mehr nach Hause. Er war etwa 70 Kilometer vorher bei Eberswalde mit einem Waschbär zusammengestoßen und wollte weiter Richtung der Autobahn 19 nach Hause.
Womit der Mann nicht gerechnet hatte: Der Kühler war derart beschädigt, dass der Wagen schließlich liegenblieb und abgeschleppt werden musste. Schaden mindestens etwa 1000 Euro.
In der Müritz-Region –wo Waschbären im Nationalpark große Vorkommen haben – werden unter anderem auf der Bundesstraße 192 zwischen Neubrandenburg, Waren und der A19 Berlin-Rostock immer wieder solche Tiere angefahren, wie am Wochenende wieder bei Klein Plasten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*