Lansen/Gievitz holen den Pokal

24. Februar 2014

Sechs Mannschaften haben sich gestern beim 17. OpelSchlingmannCup nichts geschenkt. Mit dabei bei diesem beliebten Freizeithallenturnier waren das Autohaus Schlingmann, Smurfit Kappa, die WOGEWA, Beinhard Klink, Team Sun-Tech Waren und die SGLansen/Gievitz.

Der diesjährige Sieger heißt SG Lansen/Gievitz vor Sun-Tech Waren. Den dritten Platz belegte Smurfit Kappa.
Das Team WOGEWA spielte das erste Mal bei diesem Turnier mit und erkämpfte sich einen beachtlichen vierten Platz. Dem Vernehmen nach hat sogar WOGEWA-Geschäftsführer Martin Wiechers selbst gekickt und dabei gar keine schlechte Figur gemacht.
Im letzten Spiel reichte dem Team Sun-Tech gegen WOGEWA ein unentschieden. Da die WOGEWA bereits drei knappe Niederlagen hinnehmen musste, schien diese Aufgabe für Sun-Tech eigentlich  lösbar zu sein. Aber schon in den ersten Minuten gingen die WOGEWA-Männer überraschend in Führung. Dann kam der Ausgleich und kurz vor Abpfiff schoss Norman Mahlau (WOGEWA) ein sensationelles Tor. Spannender geht’s kaum.
So konnte die SG Lansen/Gievitz letztendlich den Wanderpokal in ihren Händen halten.
Bester Spieler des 17. Opelcup wurde Stephan Durke (Sun-Tech Waren) und bester Torwart Andreas Fuhrberg (Beinhard Klink). Das Team Beinhard Klink erreichte einen 5. Platz und Autohaus Schlingmann kam auf den sechsten.

SiegerDie Sieger der SG Lansen/Gievitz

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.