Malchow: Kurioser Vorfall in einer Bankfiliale

25. Juni 2017

In der Filiale der Raiffeisenbank in Malchow hat sich am Sonnabend ein wahrlich kurioser Vorfall ereignet. Banken, hoch gesichert und Geld bekommt man gewöhnlich, zumindest am Wochenende, nur am Automaten. Anders war es am Wochenende in Malchow. Hier standen die Türen zu den Geschäftsräumen komplett offen. Die Polizei ging anfangs von einer Sachbeschädigung aus, später stellte sich der Fall aber ganz anders dar.

Die Polizei sicherte Spuren und werteten die Überwachungsvideo aus. Grund für die gesplitterte Scheiben, war aber nicht etwa Vandalismus, sondern vermutlich Materialermüdung. Der Vorfall ereignete sich wie folgt: Ein Bankkunde holte sich offenbar Kontoauszüge und warf Überweisungsscheine ein. Als der Kunde die Bank verließ und die Tür einrastete, zerbrach die Scheibe zum Schalterraum. Die Bank stand somit offen.

Erst ein anderer Kunde bemerkte die zerbrochene Scheibe und rief die Polizei. Die Bank war mehrere Stunden abgesperrt. Nach Auswertung aller Spuren konnte die Bank am Nachmittag wieder für Kunden freigegeben werden.

Text und Fotos: Nonstopnews Müritz


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*