Anzeige

Malchow prüft Finanzierungsvarianten für Parkhaus

22. November 2013

Gestern hat Malchows Bürgermeister Joachim Stein bei einer Einwohnerversammlung  kurz das Projekt zur Errichtung eines Parkhauses auf der Insel vorgestellt. Auf zwei Etagen links und rechts neben dem Bäckergang sollen insgesamt ca. 70 Parplätze entstehen.

Die konkrete Ausgestaltung des Projekts ist jedoch noch längst nicht abgeschlossen, denn zunächst ist die Frage der Finanzierung zu klären. Die Stadtverwaltung rechnet mit Investitionskosten in Höhe von 850 000 Euro zzgl. der zu erwerbenden Grundstücke. Drei Finanzierungsvarianten sind dabei zunächst ins Auge gefasst worden.
Zum einen könnte ein Investor für das Gesamtprojekt gefunden werden, der das wirtschaftliche Risiko allein trägt. Zum anderen kommt die Beteiligung von Parkplatzinteressenten in Betracht. So könnte entweder eine Genossenschaft gegründet werden oder aber eine Miteigentumsgemeinschaft die Finanzierung übernehmen. In den beiden letzten Varianten würden dann die einzelnen Interessenten selbst ohne Zwischenschaltung eines Investors das Projekt umsetzen.
Die Stadtverwaltung rechnet mit einem Kaufpreis von ca. 12 000 Euro pro Parkplatz oder einem Mietpreis von ca. 900 Euro jährlich. In beiden Fällen kämen letztlich noch die laufenden Unterhaltungskosten für das Objekt hinzu.
Zu klären ist nun, ob und in welchem Umfang überhaupt Interesse an Kauf oder Miete von Parkplätzen besteht. Sobald der Stadt entsprechende Informationen vorliegen soll eine dann günstige Finanzierungsmöglichkeit ausgewählt und das Projekt weiter konkretisiert werden.

Wir bedanken uns für diesen Text bei Rickert Reeps


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.