Malchower Kommunalpolitiker verstorben

7. November 2013

BendschusTrauer in Malchow und vielen Teilen des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte: Der langjährige Kommunalpolitiker Hartmut Bendschus ist überraschend im Alter von nur 47 Jahren gestorben. Der SPD-Mann war mehr als 20 Jahre in Malchow politisch aktiv, stand dem dortigen SPD Ortsverein viele Jahre vor und galt auch im Kreistag als Mann, der sagt, was er denkt und nicht, was die Partei von ihm verlangt.

Mit seiner sehr geradlinigen, offenen Art hat sich Hartmut Bendschus nicht immer Freunde gemacht. Aber viele Malchower schätzten gerade das an ihm. Denn er stritt sich nicht für sich, sondern immer für andere. Und das nicht nur in der Politik. Viele Jahre verdiente er als Markthändler seinen Lebensunterhalt und setzte sich vehement für die Rechte der „fliegenden Händler“ ein.  Dabei suchte er auch die Öffentlichkeit, um auf Probleme aufmerksam zu machen und vor allem, um zu zeigen, wie schwierig das Leben als Markthändler ist und wie viel Respekt dieser Job verdient.

Der Präsident des Kreistages Mecklenburgische Seenplatte, Michael Stieber (SPD), hat in seinem Blog einen Nachruf auf den Malchower veröffentlicht, auf den wir an dieser Stelle gerne hinweisen möchten: http://michaelstieber.blogspot.de/2013/11/spd-kreisverband-mecklenburgische_7.html?spref=fb

Foto: SPD-Fraktion Kreistag Mecklenburgische Seenplatte


Eine Antwort zu “Malchower Kommunalpolitiker verstorben”

  1. David Bäcker sagt:

    Ich weiß noch ganz genau, wie er jedes Jahr am 01.06. zum Kindertag eine kleine „Kindertagsfeier“ auf einem Fahrgastschiff organisiert hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.