Anzeige

Mehrere Strohmieten im Bereich Röbel gehen in Flammen auf

28. Oktober 2017

Es war gestern gegen 23:35 Uhr als Anwohner auf den Großbrand aufmerksam wurden. Eine große Strohmiete stand zu diesem Zeitpunkt unweit der Ortschaft Zielow lichterloh in Flammen. Die Leitstelle löste daraufhin Großalarm aus. Unzählige Feuerwehren aus dem Amt Röbel-Land wurden alarmiert. Eilig bauten die Kameraden die Löschwasserversorgung auf, legten lange Wegstrecken um Wasser an die Einsatzstelle zu bekommen. Landwirte aus Zielow, Solzow und Ludorf retteten eine weitere Strohmiete vor den Flammen. Besonders perfide, noch bevor die letzten Feuerwehren den Einsatzort erreichten, ging eine weitere Strohmiete in Flammen auf. Die nur etwa 1.500 Meter entfernte Miete muss erst kurz zuvor angesteckt worden sein.

Die Feuerwehren teilten sich auf und mussten weitere Kräfte nachalarmieren. Schwierigkeiten bereitete den Feuerwehren die fehlende Löschwasserversorgung an der neuen Brandstelle. Aufkommende Sturmböen erschwerten die Arbeiten der Feuerwehr noch zusätzlich.

Einsatzleiter und Wehrführer Danny Karnatz bedankte sich auch bei den Bauern, die die Löscharbeiten tatkräftig unterstützt haben. „Die Landwirte waren bis zum frühen Morgen mit im Einsatz, dafür wollen wir Danke sagen“, sagte Karnatz. Und auch bei der Dorfgemeinschaft möchte Karnatz sich bedanken. „Wir haben heiße Getränke und belegte Brötchen bekommen, dass ist keine Selbstverständlichkeit“, ergänzte er.

Der entstandene Sachschaden liegt bei mindestens 6.000 Euro. Für den kleinen Familienbetrieb am Westufer der Müritz eine Katastrophe.

Noch in der Nacht nahm die Kriminalpolizei die Ermittlungen auf und geht in beiden Fällen von Brandstiftung aus. Zeugen die in der Nacht etwas beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei in Röbel zu melden.

Text und Fotos: Nonstopnews Müritz


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*