Anzeige
Anzeige

Mit 196 km/ durch die Baustelle

9. August 2017

Von Anfang Juli bis zum heutigen Tag haben die Beamten des Autobahnverkehrspolizeireviers Altentreptow zahlreiche Geschwindigkeitskontrollen auf der BAB20 durchgeführt. Die
Ergebnisse der Kontrollen sind erschreckend. Von den 21.381 gemessenen Fahrzeugen wurden 6.414 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt.

Damit hat sich fast jeder dritte Fahrzeugführer nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit gehalten. 2.166 Fahrzeugführer müssen mit einem Bußgeldverfahren rechnen, da sie mit mehr als 21
km/h über der erlaubten Geschwindigkeit festgestellt worden sind.

Insgesamt 580 Fahrzeugführern steht sogar ein mindestens einmonatiges Fahrverbot bevor, da sie die erlaubte Geschwindigkeit um mindestens 41 km/h überschritten haben. Ganz aktuell wurde der Spitzenreiter festgestellt – um 07:23 Uhr ist ein Fahrzeugführer mit Greifswalder Kennzeichen mit 196 km/h festgestellt worden – und zwar bei erlaubten 80 km/h in einer Baustelle. Ihm stehen nun ein Bußgeldverfahren und eine Strafe in Höhe von mindestens 600 Euro, zwei Punkte und ein dreimonatiges Fahrverbot bevor.

Die stellvertretende Revierleiterin Polizeihauptkommissarin Irene Lange mahnt die Autofahrer zur Vorsicht. Es handelt sich bei dem ausgewiesenen Baustellenbereich um eine Gefahrenzone für die
Bauarbeiter und auch für alle anderen Verkehrsteilnehmer.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*