Anzeige
Anzeige

Mit Drogen im Blut die Waschanlage gerammt

8. Oktober 2016

Und noch ein Fall aus der Kategorie „Dumm gelaufen“. Gestern Abend war dem Fahrer eines Kleinstransporter beim Rückwärtsfahren das Ausfahrttor der Waschanlage der HEM-Tankstelle in Penzlin im Weg.
Die Polizei musste anrücken, um den Unfall aufzunehmen. Dabei bemerkten die Beamten Ausfallerscheinungen beim 35 Jahre alten Fahrer, die auf Drogen schließen ließen. Und tatsächlich, ein erster Test fiel positiv aus.
Gegen den Mann wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt; seinen Führerschein stellte die Polizei sicher.
Der Schaden am Gebäude der Tankstelle wird auf mindestens 500 Euro geschätzt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*