Anzeige
Anzeige

Motorradfahrer übersehen: Prozess gegen 72-jährige Autofahrerin

3. Februar 2017

Einen kurzen Moment nicht aufgepasst und es kann ganz tragisch enden: Am kommenden Dienstag muss sich eine Autofahrerin aus Carpin bei Neustrelitz wegen fahrlässiger Tötung am Amtsgericht in Waren verantworten.

Eine Gerichtssprecherin teilte WsM mit, dass die 72 Jahre alte Frau im April 2016 einem Motorradfahrer auf der Bundesstraße 198 die Vorfahrt genommen haben soll. Der Unfall sei bei der Auffahrt von ihrem Grundstück in einem Ortsteil von Carpin auf die Bundesstraße passiert.

Der 63 Jahre alte Motorradfahrer soll noch gebremst und versucht haben, einen Zusammenprall zu verhindern, was aber nicht gelang. Der Geschädigte kam aus der Region Mecklenburg-Strelitz und war in Richtung Woldegk unterwegs. Er sei noch an der Unfallstelle an den schweren Verletzungen gestorben. Die B 198 ist in diesem Bereich von Wald gesäumt und sehr kurvenreich.

Für den Vorwurf der fahrlässigen Tötung sieht das Strafgesetzbuch Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren vor. Im Prozess sollen auch ein technischer und ein gerichtsmedizischer Gutachter angehört werden. Ein Urteil wird noch am Dienstag erwartet.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*