Anzeige
Anzeige

Müritz-Kriminalisten glänzen mit Super-Aufklärungsquote

29. März 2014

Polizeikelle Halt PolizeiMit einer Aufklärungsquote von genau 66,39 Prozent liegen die Kriminalisten der Müritz-Region weit über dem Landesdurchschnitt, der mit 58,31 Prozent angegeben wird. Das erklärte Kriminaldirektor Siegfried Stang als Leiter der Polizei-Inspektion Neubrandenburg, zu der die Müritzer Dienststellen zählen. Die Zahl der Straftaten selbst ist seinen Angaben zufolge von 4572 im Jahr 2012 auf 3823 im Jahr 2013 gesunken.

 

 

Weitere interessante Fakten aus der gestern veröffentlichten Kriminalstatistik 2013 der Müritz-Region:

Ermittelte Straftäter: 1933 (2012 – 2051)

Zahl der Rohheitsdelikte (Raub, räuberische Erpressung, Raubüberfälle, Körperverletzungen): 434 (2012 – 563) bei einer Aufklärungsquote von 95,85 Prozent (2012 – 95,71 Prozent)

Gewaltkriminalität (umfasst alle mit Gewalt verbundenen Straftaten): 65 Fälle (2012 – 99 Fälle)

Straßenkriminalität (Straftaten auf öffentlichen Wegen und Plätzen): 603 Fälle (2012 – 830 Fälle)

Rauschgiftdelikte: 525 Fälle (2012 – 420 Fälle)

Diebstähle: 1370 Fälle (2012 – 1945)

Diebstahl von Kraftfahrzeugen: 60 (2012 – 73)

Wohnungseinbrüche: 34 (2012 – 54)

Tageswohnungseinbrüche: 18 (2012 – 38)

Vermögens- und Fälschungsdelikte: 517 Fälle (2012 – 535 Fälle)

Internetkriminalität: 215 Fälle (2012 – 131 Fälle)

Widerstand gegen Polizeibeamte: (19 (2012 – 16)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.