Anzeige
Anzeige

Müritzer Judoka qualifizieren sich für Deutsche Meisterschaft

22. Februar 2017

Samstag Frankfurt/Oder, Sonntag Strausberg bei Berlin. Das war die Reiseroute der qualifizierten Müritzer Judoka zur Nordostdeutschen Meisterschaft. Es ging am vergangenen Wochenende für die U15 um eine Medaille beim höchsten Turnier auf nationaler Ebene (in der u15 gibt es keine Deutsche Meisterschaft), für die U18, U21 sogar um noch mehr. Die ersten drei einer Gewichtsklasse qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft. Zehn Starter durfte der SKV ins Rennen schicken. Sie hatten sich mit einer vorderen Platzierung bei der jeweiligen Landesmeisterschaft vor vier Wochen den Startplatz gesichert.

Am Samstag Vormittag sollten sich zuerst die Sportler der Altersklasse U18 mit den Besten aus MV, Brandenburg und Berlin messen. Emil Kahl konnte sich in seiner Gewichtsklasse (-55 kg) leider nicht in Podestnähe platzieren. Cora Sturm musste sich nur im Finale knapp geschlagen geben und ist nun als Nordostdeutsche Vizemeisterin für die Deutsche Meisterschaft in Herne qualifiziert.

Es folgten an gleicher Stelle die U21-Kämpfer(innen). Johann Hub schied in einer stark besetzten Gewichtsklasse (-100 kg) leider aus. Anne-Kathrin Fritz bestritt einen Super-Auftaktkampf, musste sich erst in der Verlängerung denkbar knapp geschlagen geben und schied danach ebenfalls aus. Ihre Zwillingsschwester Anne-Marie kämpfte sich stark bis ins „Kleine Finale“ (um Platz 3), verlor dieses jedoch und verpasste mit Platz 5 knapp die Quali zur Deutschen Meisterschaft.

Cora ging konditionell „vorbelastet“ in ihre „Zugabe“ – die Kämpfe der U21, hatte sie doch bereits vorher in der U18 überzeugen können. Leider auch für sie in der höheren Altersklasse keine Medaille. Lena Jonitz hatte bereits im Vorjahr ihr großes Ziel erreicht und mit Platz 5 bei der Deutschen Meisterschaft ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Sie kämpfte schon vier Wochen zuvor souverän und sicherte sich den Landesmeistertitel.
Auch hier bei der „Nordostdeutschen“ führte kein Weg an ihr vorbei. Als Nordostdeutsche Meisterin wird sie den SKV und den Judoverband MV bei den Deutschen Meisterschaften am 12. März vertreten.

Ortswechsel am Sonntag. Von Frankfurt reisten die Müritzer Judoka direkt nach Strausberg, um die Wettkämpfe der U15 zu bestreiten. Jonas Scheffler, Daniel Lampe und Anton Bauer starteten hier für die Warener Judoka.
Anton und Daniel kämpften sich mit je zwei Siegen ins Halbfinale. Beide stellten einmal mehr ihre enorme Stärke im Bodenkampf unter Beweis und zwangen ihre Gegner jeweils mit Armhebeltechniken zur Aufgabe. Eine sehr lange Kampfpause (mehr als zwei Stunden) aber auch die starke Konkurrenz ließen die beiden im Kampf um die Medaillen jedoch den Kürzeren ziehen. Beide beendeten ihr Turnier auf einem guten 5. Platz. Auch Jonas konnte sich in seiner Gewichtsklasse nicht entscheidend durchsetzen und weit vorn platzieren.

An dieser Stelle nochmals herzliche Glückwünsche an alle Kämpfer(innen) und im Besonderen viel Erfolg für Lena und Cora bei den Nationalen Titelkämpfen!

Foto: Lena und Cora mit ihrem Trainer Maximilian Mayer


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*