Anzeige
Anzeige

Müritzer Weihnachtskalender schon jetzt ausverkauft

17. November 2017

Eigentlich sollte er den gesamten November über verkauft werden: Aber der Weihnachtslotterie-Kalender des Lionsclubs Müritz und des Rotary Clubs Waren ist vergriffen. „Die Kalender wurden den Verkäufern teilweise regelrecht aus der Hand gerissen“, erzählt Dieter Grammes vom Lionsclub.


Zum vierten Mal haben die Clubs den Adventskalender herausgegeben, auf die Gewinner warten in diesem Jahr Preise im Gesamtwert von rund 13 000 Euro.

Der Erlös aus dem Verkauf der insgesamt 5000 Kalender geht zum größten Teil an gemeinnützige Kinder- und Jugendprojekte der Müritz-Region.

Die entsprechenden Losnummern lesen Sie wie immer bei uns, und wir können heute schon ein bisschen was zu den Preisen verraten. So gibt es in diesem Jahr bei der besonderen Weihnachtslotterie Preise im Gesamtwert von rund 13 000 Euro zu gewinnen – etwa 10 000 Euro Sachpreise und 3500 Euro Geldpreise.

Hauptgewinne am Heiligabend sind zum einen ein Geldgewinn in Höhe von 500 Euro, zum anderen ein Notebook im Wert von 550 Euro und zum Dritten zwei Übernachtungen im Doppelzimmer im Schlosshotel Fleesensee für rund 400 Euro.

Außerdem gibt es an den 24 Dezember-Tagen jede Menge Gutscheine, unter anderem für Restaurants, Tickets für Hansa-Rostock-Spiele, technische Geräte oder den einen oder anderen guten Schluck.

Die Organisatoren des Lionsclubs und des Rotary Clubs rechnen mit einem Reinerlös von 18 000 bis 19 000 Euro. Und über den können sich verschiedene Schulen und Vereine freuen.

So die Fördervereine der Malchower Fleesenseeschule und der Malchower Goetheschule sowie der Arche Schule Waren, die das Geld vor allem in außerschulische Projekte stecken wollen. Außerdem bekommen der Müritzsportclub Waren für den Behindertensport, die Kreisverkehrswacht für die Arbeit in den Kitas und Schulen, die Jugendfeuerwehr Waren und die Kreismusikschule Geld aus dem Kalenderverkauf.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*