Anzeige
Anzeige

Müritzeum als Studienthema in den Niederlanden

1. Dezember 2014
Das Müritzeum möchte im Internet noch schneller entdeckt werden und vor allem noch mehr Informationen bieten. Deshalb soll die Homepage des NaturErlebniszentrums überarbeitet werden. Doch die Geschäftsführung möchte da nicht einfach so ein spezialisiertes Unternehmen beauftragten, sondern zuvor wissen, was die Nutzer der Internet-Präsenz überhaupt über den bisherigen Auftritt denken und was sie sich wünschen. Um das zu erfahren, hat sich das Müritzeum Hilfe von einer Warenerin geholt, die gegenwärtig in den Niederlanden studiert.

Ariane, VlissingenAriane Wienigk ist zwar erst 26 Jahre alt, hat aber schon einiges von der Welt gesehen. Aufgewachsen in Waren begann sie nach dem Abitur eine Ausbildung zur Tourismus- und Eventmanagement Assistentin in Hannover. Während dieser Ausbildung lebte und arbeitete Ariane auch vier Monate in Spanien. Außerdem hat die 26-Jährige ein Jahr in Australien verbracht und studiert jetzt in Vlissingen (Niederlanden) Internationales Business Management. Gegenwärtig schreibt die Warener ihre Bachelor-Abschlussarbeit zusammen mit dem Müritzeum.

Und dafür braucht sie die Unterstützung der Müritzer. Denn Ariane will mit Hilfe ihrer Arbeit und einer Umfrage dafür sorgen, dass noch mehr Besucher in das ohnehin schon beliebte Naturerlebniszentrum strömen.
Je mehr Teilnehmer bei der Umfrage, um so besser.
Zur Umfrage geht’s hier: http://goo.gl/forms/h0mH8GI63a
Unter allen Teilnehmern werden Eintrittskarten fürs Müritzeum und andere Preise verlost.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*