Anzeige
Anzeige

Müritzsportclub spendet Beistellbettchen für die Geburtshilfe

5. Februar 2018

Die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des MediClin Müritz-Klinikums freut sich seit Neuestem über ein höhenverstellbares Zustell-Bettchen auf ihrer Station für frischgebackene Mütter, die auf Grund eines Kaiserschnittes in der ersten Zeit doch sehr ans Patientenbett gebunden sind. Oft ist es schwierig, ihr Neugeborenes aus den sonst fahrbaren Bettchen zu nehmen, da diese zu hoch sind. Das neue Bestellbettchen wird direkt ans Patientenbett heran gestellt – so haben die Muttis ihre Kleinen dann doch von Anfang an ganz dicht bei sich.

Zu verdanken hat das Klinikum das Bettchen der Abteilung Kegeln des Müritz-Sportclubs e.V. Reimo Boese, Vorsitzender des Vereins, erklärt: „Eines unserer Mitglieder aus der Abteilung Kegeln war selber in der familiären Situation, dass sein Kind über Weihnachten in einem Krankenhaus sein musste. Die Schwestern und Ärzte haben sich alle sehr liebevoll gekümmert und so ist die schnelle Idee geboren, dem Krankenhaus etwas Gutes zu tun und unter unseren Mitgliedern Spenden zu sammeln“.

Genau 250 Euro sind in der Summe zusammen gekommen – und haben das Beistellbettchen damit finanziert. Reimo Boese überbrachte das Geschenk in der Weinbergstraße. Die Chefärzte der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe sowie der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Dr. Toralf Bauer und Dr. Kathrin Hake, nahmen das Bettchen freudig direkt auf der Station 6, wo es seinen Bestimmungsort hat, entgegen. „Die Überraschung ist mehr als gelungen, wir freuen uns sehr darüber“, betont Chefarzt Dr. Bauer.

MediClin unterstützt in jedem Jahr den Müritz-Triathlon, eine Veranstaltung des Vereins. Die Damenkegelmannschaft des Vereins ist übrigens die einzige Bundesligamannschaft der Region. Die Damen haben 2017 den Aufstieg geschafft und spielen in diesem Jahr zum ersten Mal in der Bundesliga im Kegeln. Der Müritz-Sportclub hat insgesamt rund 600 Mitglieder, die sich in verschiedensten Sportdisziplinen betätigen.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*