Anzeige

Munitionsfund zwischen Claassee und Bolter Kanal

20. August 2016

Gestern Abend hat ein aufmerksamer Hobbykapitän am Südufer der Müritz einen munitionsähnlichen Gegenstand entdeckt und der Wasserschutzpolizei gemeldet.  Es handelt sich um einen zylindrische Gegenstand, der in einer Tiefe von ca. 1,5 Meter liegt.
Aufgrund der Dämmerung konnten die Beamten am Abend nichts mehr feststellen, den Fund aber heute früh bestätigen. Es handelt sich um einen bombenähnlicher Gegenstand in etwa 100 Metern Entfernung vom Ufer innerhalb einer gesperrten Wasserfläche.
Der Munitionsbergungsdienst ist informiert und wird in Zusammenarbeit mit der Wasserschutzpolizeiinspektion Waren sowie der zuständigen Tauchergruppe zeitnah weitere Maßnahmen einleiten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*