Anzeige

Mutter muss sich wegen Totschlags verantworten

13. März 2017

Es war eine schreckliche Nachricht so kurz vor Weihnachten 2016: In einem Schrank in einer Wohnung einer 31 Jahre alten Frau ist ein totes Baby gefunden worden. Seither sitzt die Frau in Untersuchungshaft. Jetzt lautet die Anklage auf Totschlag.

Nach einem Hinweis aus dem Müritz-Klinikum ist das Neugeborene in einem Kleiderschrank in einer Wohnung in Deven von der Polizei gefunden worden. Das Kind soll nach jetzigen Ermittlungen nach der Geburt lebensfähig gewesen und zum Zeitpunkt des Auffindens vier Tage alt gewesen sein.

Nach Informationen des Radiosender NDR 1 Radio MV hat die Mutter wohl gestanden. Ein Gerichtstermin steht noch nicht fest, auch, weil das psychiatrische Gutachten noch aussteht. Nach Recherchen von „Wir sind Müritzer, sollen auch Drogen eine Rolle spielen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*