Anzeige
Anzeige

Nach dem Vokabel-Pauken geht’s endlich in die Praxis

30. Juli 2015

Bei den 19 jungen Frauen und Männern wächst die Aufregung, denn in wenigen Tagen startet ihr Praktikum in Firmen der Region. Ein Praktikum, auf das sie sich schon seit Monaten vorbereiten, denn die „Neuen“ im Alter zwischen 18 und 27 Jahren kommen aus Polen, Spanien und aus Kroatien. Alle wollen anschließend eine Ausbildung starten.

Die Berufe, in die sie ab dem 1. August hinein schnuppern sind so verschieden wie die jungen Leute selbst. So helfen sie im Schloss Klink, sind in der Altenpflege bei der AWO Müritz tätig, wollen bei Kuhnle-Tours den Beruf der Kauffrau Tourismus und Freizeit erkunden oder in der Kuhnle-Werft den Mechatronikern zur Hand gehen, anderen arbeiten bei FRIES Holzsysteme, Löwe Transport, Elektrodienst Neumann, im Hotel Fackelgarten, bei Arndt Komplettbad, in der STELU GmbH sowie bei der Blau-Weißen-Flotte.

Die Praktikanten haben im Rahmen des Projektes „Mobi-Pro-Eu“ in ihren Ländern bereits 520 Stunden Deutsch gepaukt und anschließend in Waren bei der WBS Training AG noch einmal 90 Stunden Vokabeln und Grammatik gelernt.

Sie alle sind nach Auskunft von  Alicja Kostyk, Referentin beim Projektträger WBS, sehr motiviert und haben zum Teil sehr konkrete Vorstellungen von ihrem künftigen Leben. „Sie wollen ihre Chance in Deutschland nutzen und sind bereit, dafür viel zu tun“, so die Referentin gegenüber „Wir sind Müritzer“.

Wir wünschen ein spannendes vierwöchiges Praktikum!

MobiPro15

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*