Anzeige

Nach Eishockeyspiel: Malchower stirbt in Berliner U-Bahn

20. Februar 2017

Ein Ausflug nach Berlin endete für einen 29-Jährigen aus Malchow an der Seenplatte tödlich. Er wurde leblos in einem U Bahn Tunnel der Hauptstadt gefunden. Nach Informationen von Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern war der 29-jährige mit einer Gruppe zu einem Eishockeyspiel in Berlin. Plötzlich war er verschwunden, trotz intensiver Suche wurde er nicht gefunden.
Wie die Berliner Polizei bestätigte, wurde der Mann im Bereich des U-Bahn Hofs Möckernbrücke tot aufgefunden. Nach ersten Ermittlungen ist er von einem Zug der Linie 7 erfasst und tödlich verletzt worden. Ein Fremdverschulden schließen die Ermittler aus, die genaue Todesursache soll jetzt eine Obduktion ergeben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*