Anzeige
Anzeige

Nichts für Männer: Der Büstenhalter als Bodyguard

13. August 2017

Zugegeben, das ist ein pikantes Thema und vor allem ein Thema für Frauen: Bei der Wahl eines Büstenhalters gibt es viele Dinge zu beachten. Form, Größe, Farbe und sogar Schmuck und vieles mehr. Und nun ist ein entscheidendes Detail hinzugekommen: Die Schutzfunktion.
Anlass ist ein aufsehenerregender Fall aus Mecklenburg-Vorpommern.

Im August vor zwei Jahren war nämlich ein Jäger bei Gadebusch nicht aufmerksam genug. Er zielte in der Erntezeit an einem Rapsfeld auf Wildschweine und drückte ab. Unmittelbar danach spürte eine Radtouristin, die mit ihrem Begleiter an dem Feld unterwegs war, plötzlich Schmerzen im Brustbereich.

Die zunächst unerklärlich scheinende Sache klärte sich auf: An der Stelle, an der bei der Frau ein BH-Metallteil saß, bildete sich laut Polizei ein blauer Fleck. Und man fand am BH tatsächlich ein Projektilteil.

Die Staatsanwaltschaft leitete daraufhin ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den 54-Jährigen ein. Er habe ohne ausreichenden Kugelfang geschossen. Die Ermittlungen gingen hin und her, ein Prozess stand schon kurz bevor. Auch ein Gutachter sollte geladen werden, sagte ein Gerichtssprecher. Wegen des BH’s?, Nein, wegen des Projektils.

Schließlich konnten sich die Anwälte beider Seiten nach fast zwei Jahren doch noch einigen, beim Täter-Opfer-Ausgleich. Der Jäger, dem ein Prozess erspart blieb, zahlte etwa 500 bis 600 Euro und das Gericht stellte das Verfahren gegen diese Geldauflage ein. Damit sei „die zerstörte Kleidung der Radtouristin aus Nordrhein-Westfalen und das Schmerzensgeld berücksichtigt.“

Welches BH-Modell mit welchen Metallteilen aber nun die Frau als „Bodyguard“ vor der Verletzung bewahrt hat, das blieb unklar. Im Fachhandel heißt es, in fast jedem BH sei Metall in zum Beispiel stützender Funktion im unteren Teil, aber oft auch als Schmuck und natürlich als Verschluss. Was da im Jagdfall nun genau passiert war, das hätte man aber auch zu gern gewusst.


Eine Antwort zu “Nichts für Männer: Der Büstenhalter als Bodyguard”

  1. WolKe sagt:

    Doch was für Männer: Man(n) könnte sie auch als Tandem Knieschoner Benutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*