Anzeige

Noch Bewerbungen für Umweltpraktikum im Müritz-Nationalpark möglich

8. Januar 2016

Der Müritz-Nationalpark bietet wieder Praktikums-Stellen im Zeitraum von April bis Oktober dieses Jahres an. Die Praktikumsdauer beträgt mindestens drei Monate, die Bewerbungsfrist endet in der kommenden Woche am 15. Januar.

Eine Stelle ist der Umweltbildung gewidmet. Die Praktikanten arbeiten im Jugendwaldheim Steinmühle, der Bildungsstätte des Nationalparks. Sie lernen zunächst die Bildungsprogramme zu den Themen Wald, Seen und Moore kennen und führen sie später selbständig durch.
Dabei geht es auch um die inhaltliche und methodische Weiterentwicklung der Angebote, wobei 2016 wildnispädagogische Programme im Mittelpunkt stehen. Die Praktikanten organisieren darüber hinaus eigenständig einen Umweltbildungsaktionstag, wie zum Beispiel die beliebte Fledermausnacht.

Die Organisation dieser und anderer Veranstaltungen geschieht in enger Abstimmung mit den Praktikanten in der Öffentlichkeitsarbeit. Auch hier erwarten die Umweltpraktikanten verschiedenste Aufgaben, wie das Schreiben von Texten für Publikationen, das Aktualisieren der Internetseiten, Einträge in soziale Medien, aber auch die Mitarbeit an Ausstellungen.

Die Nationalen Naturlandschaften und die Commerzbank ermöglichen deutschlandweit rund 70 Studierenden das drei- bis sechsmonatige Umweltpraktikum in einem der 25 Standorte zwischen Watzmann und Wattenmeer. Die Commerzbank sorgt für die Praktikantenvergütung. Die Nationalen Naturlandschaften übernehmen die fachliche Betreuung.

Die Bewerbung zum „Commerzbank-Umweltpraktikum“ ist ab sofort online unter www.umweltpraktikum.com möglich. Hier finden sich auch die ausführlichen Stellenbeschreibungen.

Foto, fotografiert von der Umweltpraktikantin Anna-Lisa Schönwelski: Auf Familientour mit der Umweltpraktikantin Alexandra Gundlach

Praktikum


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*