Anzeige
Tag der Stadtwerke Waren
Anzeige
Autohaus Behrend

Noch einmal Geld vom Innenminister

20. Dezember 2013

Gestern konnte sich die Penzliner Feuerwehr über einen dicken Scheck aus dem Innenministerium freuen, heute „spielte“ Innenminister Lorenz Caffier in der  Gemeinde Walow/Lexow Weihnachtsmann. Er übergab bei einem Besuch in der Region an Bürgermeister Wolfgang Rathsack einen Förderbescheid über 35 000 EUR für ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug.

Die Freiwillige Feuerwehr Walow sichert nicht nur den Brandschutz im eigenen Gemeindegebiet, sondern auch in den Nachbargemeinden Göhren-Lebbin und Penkow mit ab. Zu den Einsatzschwerpunkten zählen diverse Wohnblöcke, Gewerbebetriebe, ein Kindergarten und vor allem viele Hotels im Umfeld der Gemeinde.

Mit der Ersatzbeschaffung des Tragkraftspritzenfahrzeuges (TSF-W) soll ein altes Tanklöschfahrzeug (TLF) ersetzt werden, da dieses hohe Instandsetzungskosten verursacht und aufgrund fehlender Maschinisten mit einem LKW-Führerschein nicht mehr bewegt werden kann. Die Gesamtkosten für den Kauf belaufen sich auf insgesamt 102 500 Euro.

„Als zuständiger Fachminister für den Brandschutz ist es für mich selbstverständlich, ihnen beim Kauf eines neuen Ersatzfahrzeuges zur Seite zu stehen“, sagte Innenminister Lorenz Caffier den Feuerwehrfrauen und -männern in Walow/Lexow. „Ich bedanke mich ausdrücklich für die Arbeit der Feuerwehrkameradinnen und -kameraden. Ohne Ihren persönlichen Einsatz wäre ein flächendeckender Brand- und Katastrophenschutz in unserem Land nicht denkbar. Voraussetzung für
eine erfolgreiche Brandbekämpfung ist jedoch auch eine moderne und den jeweiligen Anforderungen entsprechende technische Ausstattung der Feuerwehren.“

Die Freiwillige Feuerwehr Walow/Lexow verfügt über einen Personalbestand von 20 aktiven Kameraden. In der Jugendgruppe erlernen gegenwärtig sechs Jungen und Mädchen das Feuerwehrhandwerk.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*