Anzeige
Anzeige

Kita in Schwinkendorf: Verein übernimmt doch nicht

5. Januar 2018

Dieser Hoffnungsschimmer währte nur kurz: Nachdem die AWO Müritz angekündigt hatte, auch die Kita in Schwinkendorf abzustoßen, wollte der Reit -und Fahrverein Schwinkendorf e.V. in die Bresche springen, um die Einrichtung für den Ort zu erhalten.
Nach eingehender Prüfung steht jetzt allerdings fest: Daraus wird nichts, der Verein übernimmt die Kita nicht.

Wie der Vorstand des Vereins mitteilt, gab es ein Treffen vor Ort mit Bürgermeister Kühl, Kita-Chefin und Elternbeirat. Dabei sei zwar herausgekommen, dass man die Kita durchaus wirtschaftlich betreiben können, doch am Gebäude gebe es erhebliche bauliche Mängel. Unter anderem Risse, fehlende Dämmung und die Asbesteindeckung.

Der Bürgermeister habe erklärt, dass er das Gebäude verkaufen wolle und es bereits einen Interessenten gebe. Zudem, so der Vorstand, habe der Bürgermeister die ernsthafte Absicht des Vereins bezweifelt.

Aus diesen Gründen habe der Vorstand einstimmig beschlossen, die Übernahme des Kindergartens Schwinkendorf nicht weiter zu verfolgen.

„Diese Entscheidung ist uns mit Blick auf das Dorf, die Kinder und die Eltern nicht leicht gefallen. Die mangelnde Unterstützung, auch aus den eigenen Reihen, lässt uns jedoch keine andere Wahl“, heißt es in einer Mitteilung.

Die AWO Müritz hatte kurz vor Weihnachten angekündigt, sich von der Kita Schwinkendorf wie auch von den Kitas Alt Schwerin, Groß Gievitz, Lärz und Sietow trennen zu wollen.


2 Antworten zu “Kita in Schwinkendorf: Verein übernimmt doch nicht”

  1. Dennis Burmeister sagt:

    An baulichen Mängeln sollte doch solch ein Projekt nicht scheitern?! Geld ist genug vorhanden, wenn ich mir so ansehe, was im Land sonst „gefördert“ wird! „Mangelnde Unterstützung, auch aus den eigenen Reihen“ kommt mir dann aber doch sehr bekannt vor. Welch ein Armutszeugnis … zumals die Wirtschaftlichkeit der Einrichtung offenbar gegeben ist 🙄

    Schade, dass Schwinkendorf seinerzeit Teil der Gemeinde Moltzow wurde und nicht von Gielow. Herr Landrat Kärger, bitte übernehmen Sie …

  2. Weissgerber sagt:

    Hier wird versucht schwinkendorf ganz kaput zu machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*