Anzeige
Anzeige

Ohne „Flebben“ geradewegs in die Polizeikontrolle

12. Oktober 2016

Sachen gibt’s, da staunen selbst erfahrene Polizisten. Warens Schutzleute wollten heute Nachmittag einen Autoschlüssel loswerden, der bereits seit Juli in der Wache lag. Den haben sie seinerzeit nämlich einer 36 Jahre alten Frau abgenommen, weil sie mit 1,44 Promille Alkohol im Blut unterwegs war.
Bevor der Polizist den Schlüssel abgeben wollte, war er noch an einer Verkehrskontrolle beteiligt. Und siehe da. Die Beamten stoppten jene 36 Jahre alte Frau in der Geschwister-Scholl-Straße, die ihre „Flebben“ im Sommer wegen Trunkenheit losgeworden ist und jetzt mit dem Zweitschlüssel unterwegs war.
Auch den kassierten die Beamten jetzt ein. Für die uneinsichtige Warenerin wird’s jetzt auf jedenfall noch teurer.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*