Pflegekräfte mit Perspektive in der Klinik Amsee – 100 Rosen als kleines Dankeschön

12. Mai 2017

Zum Tag der Pflege sind die Pflegekräfte der Klinik Amsee heute mit 100 roten Rosen überrascht worden. Der Internationale Tag der Pflege wird jährlich am 12. Mai begangen. Der Tag erinnert an den Geburtstag der britischen Krankenpflegerin und Pionierin der modernen Krankenpflege, Florence Nightingale (1820-1910).

Franziska Peters (19) hat es bald geschafft: Ihre dreijährige Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin wird bald abgeschlossen sein, freut sich die sympathische Auszubildende. Sie und drei weitere Auszubildende beenden in wenigen Wochen ihre Ausbildungszeit und sind dann Profis ihres Faches. In der Lungenfachklinik würde sie gerne bleiben und zwar auf der Palliativstation. In der Arbeit mit schwerkranken Menschen und deren Angehörigen findet sie besonders viel Motivation für ihren Beruf. Franziska meint: „In Amsee wurde ich herzlich aufgenommen und habe alles erklärt und gezeigt bekommen. Es gab auch gute Weiterbildungen. Deshalb möchte ich in der Klinik Amsee arbeiten.“

Auch Remo Tegge (27) bereitet sich auf der pulmologischen Station 4 auf die Abschlussprüfungen vor. Dort fühlt er sich wie in einer „großen Familie“ gut aufgehoben. Ihn fasziniert die Vielfältigkeit der Behandlungsmöglichkeiten auf der Station, auf der auch Patienten mit Infektionskrankheiten wie beispielsweise Tuberkulose behandelt werden können.

 

„Wir haben die Anzahl der Auszubildenden in den letzten vier Jahren verdoppelt. Die Praxisanleiter sind sehr zufrieden mit den Nachwuchskräften und wir würden sie gerne alle übernehmen. Für die bevorstehenden Prüfungen drücken wir unseren Auszubildenden ganz fest die Daumen.“ sagt Margitta Cleemann, Pflegedienstleiterin der Klinik.

Die Pflege konnte in den letzten Jahren in der Klinik Amsee deutlich ausgebaut werden. Ausdruck einer größeren Anerkennung, die oft bundesweit gefordert wird, ist neben der modernisierten Ausbildung in verschiedenen Kliniken auch die Anhebung des Vergütungsniveaus der Pflegekräfte.

„Alle unsere Pflegekräfte setzen sich unermüdlich für Menschen ein, die Hilfe benötigen. Dafür verdienen Sie besonderen Dank und Anerkennung. Wir sagen heute einfach mal „Danke“ mit hundert Rosen für alle Pflegekräfte“ meint Dorothea Konrad, Geschäftsführerin der Klinik Amsee. Die Pflegekräfte waren überrascht und erfreut über die anerkennende Geste.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*