Anzeige

Polizei warnt: Kein Geld in Briefen verschicken

8. Dezember 2014

Nach Aufbrüchen von Postkästen in der Vorweihnachtszeit des letzten Jahres appelliert die Polizei jetzt erneut, kein Bargeld mit der Briefpost zu versenden.
Potentielle Diebe rechnen gerade jetzt mit Wert- und Geldgeschenken in Briefen, da diese herkömmliche Art der Übersendung in der Vorweihnachtszeit leider immer noch verbreitet ist.
Stattdessen sollte das weihnachtliche Geldgeschenk überwiesen bzw. auf anderen sicheren Wegen an den Adressaten gelangen. Tipps und Hinweise hierzu gibt es auch in den Poststellen.

Mitte Dezember letzten Jahres hatten unbekannte Täter mehrere Postbriefkästen Mecklenburg-Vorpommern aufgebrochen und deren Inhalte geplündert. Die Polizei geht davon aus, dass es die Täter gezielt auf Briefe abgesehen hatten, in denen sie Bargeld vermuteten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*