Anzeige

Polizei warnt vor Betrügern

28. Januar 2016

Eine 73-jährige Frau aus dem Bereich Malchin ist gestern um  20 000 Euro betrogen worden. Die Frau hatte vor einigen Tagen auf eine Zeitungsannonce reagiert, in der nach Antiquitäten gesucht wurde.

Schild Achtung Falle!Die ältere Dame rief an und teilte mit, was sie alles verkaufen möchte. Es wurde ein Termin zur Begutachtung der Gegenstände vereinbart. Gestern gegen 13.30 Uhr erschienen zwei unbekannte Männer an ihrer Tür und wollten sich die Gegenstände ansehen.
Die beiden männlichen Personen zeigten Kaufinteresse und boten an, für die alte Nähmaschine, das alte Radio und die alte Schreibmaschine insgesamt 600 Euro bezahlen zu wollen.

Dazu wurden einige Zettel ausgefüllt und durch die Geschädigte unterschrieben. Der Mann gab an, zur Bezahlung allerdings nur 1000 Euro zu haben. Also ging die alte Dame an ihr Versteck, in dem sie 20 000 Euro aufbewahrt hatte, entnahm 400 Euro und legte dieses Geld für die beiden Männer auf den Tisch.

Sie nahmen das Geld, meinten, dass sie ihr Fahrzeug schnell umparken müssten und verließen dann fluchtartig die Wohnung. Die beiden Täter sind nicht wieder zurückgekommen. Wenig später bemerkte die 73-Jährige, dass die restlichen 19 600 Euro verschwunden waren.

Bei den Tätern soll es sich nach Angaben der Geschädigten um zwei Männer im Alter zwischen 25 und 35 Jahre handeln, ca. 1,70 Meter groß, der eine schlank und der andere kräftig gebaut. Beide Täter haben deutsch ohne Akzent gesprochen. Die einzige Auffälligkeit: Der kräftig gebaute Täter ist Linkshänder.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei: „Lassen Sie keine fremden Personen in Ihre Wohnung. Die Betrüger kommen meist zu zweit. Ein Täter lenkt ab und der andere kann in der Zeit alles durchsuchen und wertvolle Gegenstände entwenden. Warnen Sie Ihre Eltern oder Großeltern vor solchen Betrugsmethoden.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*