Anzeige
Anzeige

Polizisten von der Müritz bringen Hilfsgüter nach Rumänien

13. November 2014

Polizisten von der Müritz haben sich unlängst auf den Weg in  die rumänische Stadt Bistrita gemacht, um  dem dortigen Deutschen Forum – einer wohltätigen Organisation, die sich um in Bistrita lebende deutschstämmige Rumänen kümmert – eine Lebensmittel- und Medikamentenspende zu überbringen. Die Polizisten sind Mitglieder der IPA-Verbindungsstelle Waren (Müritz) e.V. – einem unabhängigen Zusammenschluss von Polizisten.

Neben den Lebensmitteln und Medikamenten waren hochwertige Bekleidungsstücke für hilfsbedürftige Menschen in Rumänien mit an Bord. Bei den fast zwei Tonnen Lebensmittel handelte es sich überwiegend um Waren wie Fleisch- und Fischkonserven, Butter, Öl, Salz, Mehl, Hartweizenprodukte und Süßigkeiten.

Die Medikamente wurden gezielt zusammengestellt und durch einen Apotheker an die Bedürftigen ausgegeben. Es war die vierte größere Spendenaktion der letzten zehn Jahren, die von IPA- Mitgliedern und Polizeibeamten aus verschiedenen Dienststellen des Polizeipräsidiums Neubrandenburg organisiert wurde.

„Die Menschen, die wir mit der Spende unterstützen konnten, haben sich sehr über die Hilfe der deutschen Polizisten gefreut. Ein besonderes Dankeschön gilt Dieter Rehfeldt von der EDEKA Nord Handelsgesellschaft mbH, Paul Löwe von der Spedition Löwe Transport GmbH Alt Schwerin und dem Apotheker Andreas Schadow aus Plau am See für die freundliche Unterstützung“, so die Müritzer Polizisten

Bild: Hanno Lüders, Mario Warnke und Frank Etzold von der Müritz beim Abladen der Hilfsgüter (v.l.)

Po


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*