Anzeige
Anzeige

Radweg zum Nationalpark wird ausgebaut

11. März 2017

Endlich wieder auf das Fahrrad schwingen und ‚raus ins Grüne. Aber der Weg in den Müritz-Nationalpark ist vorerst teilweise eingeschränkt. Naturfreunde müssen sich noch bis Mitte April gedulden, denn der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte lässt jetzt den Radweg von Kargow-Unterdorf bis zur Grenze des Müritz-Nationalparks ausbauen.

Vom kommenden Montag, 13. März, bis zum 13. April ist dieser Abschnitt darum voll gesperrt. Die Radfahrer können sich jedoch schon jetzt auf den Termin der Fertigstellung freuen. Denn mit dem Ausbau dieses etwa einen Kilometer langen Zwischenstückes ergibt sich eine wesentliche Verbesserung der Anbindung an überregionale Radwege.

Kreis- oder Bundesstraßen müssen dann nicht befahren werden. Die Radwegverbindung Waren – Federow – Kargow / Bocksee / Kratzeburg wird damit geschlossen.

Der neue Radweg wird drei Meter breit sein. Hinzu kommt an beiden Seiten eine Bankettbefestigung von je einem halben Meter. Die Tragschicht wird mit Schotter verstärkt und die Fahrschicht mit so genanntem Brechsand hergestellt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*