Regen „scheucht“ Urlauber ins Müritzeum

31. Juli 2013

Waren. Schlechtes Wetter kann auch seine guten Seiten haben. So wie am Montag. Denn weil es Anfang der Woche fast ununterbrochen platterte, strömten die Urlauber in Scharen ins Müritzeum.

So konnte Geschäftsführerin Andrea Nagel einen Besucherrekord vermelden. 3168 Neugierige und immerhin 17 Hunde schauten sich im Naturerlebniszentrum um.  „So viele Besucher an einem Tag gab’s nur in der Eröffnungsphase. Wir freuen uns wirklich sehr und haben auch diesen Riesen-Ansturm gut gemeistert“, sagte Andrea Nagel gegenüber WsM.


4 Antworten zu “Regen „scheucht“ Urlauber ins Müritzeum”

  1. Andrea Nagel sagt:

    Die Kollleginnen im Service haben Tolles geleistet, die Gäste zufrieden reagiert. Ein großes Danke schön an beide Seiten und dann: Gerne auf ein Neues!

    Im Namen des Müritzeums-Teams

    Andrea Nagel

  2. Daniel sagt:

    Ins Müritzeum möchte ich in diesem Jahr auch unbedingt einmal wieder. Ist schon wieder 3 Jahre her mein letzter Besuch. Damals bei tollem Badewetter und fast allein …

  3. Wir haben eine Jahreskarte und gehen mit unseren beiden Kids dann auch gern mal in der Nebensaison ins Müritzeum.

  4. Gordon Kempf sagt:

    !!! Das Müritzeum ist TOP !!!
    Aber die „Blaue Perle“ (Gastronomie im Müritzeum) lässt seit einigen Wochen
    doch sehr zu wünschen übrig (Außenbereich sehr unordentlich / Bewirtung der Gäste
    findet oft überhaupt nicht statt… usw.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.