Anzeige
Kuehne-2017-09-17-Polo-800px
Anzeige
Autohaus Behrend

Rentner zum zweiten Mal geprellt

30. Juli 2013

Demmin. Was geht in Menschen vor, die einem alten Mann so etwas antun? Zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit ist ein 87 Jahre alter Mann in Demmin Opfer eines miesen Trickbetruges geworden.

 

Zwei unbekannte Männer klingelten heute gegen 12.30 Uhr bei dem Rentner an der Haustür und stellten sich als Polizeibeamte in Zivil vor. Sie teilten dem Rentner mit, dass sie einenTatverdächtigen mit Falschgeld gefasst hätten, das dieser vor einigen Monaten ergaunert hätte. Tatsächlich wurden dem 87-jährigen Demminer bereits im April 2013 bei einem Lederjackenverkauf insgesamt 50 000 Euro aus dessen Wohnung entwendet.

Unter dem Vorwand, dass es sich bei dem noch im Haushalt befindlichen Bargeld auch um „Falschgeld“ handeln könnte, baten die Betrüger darum, sich dieses genauer ansehen zu dürfen. Der Rentner zeigte ihnen dann tatsächlich 10 000 Euro in Scheinen vor. Die falschen Polizisten nahmen das Geld an sich und verschwanden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Wer gegen 12.30 – 12.40 im Bereich der Holstenstraße/Ecke Breitscheidstraße in Demmin zwei etwa 50-jährige Männer mit kräftiger Statur und vermutlich weißer Bekleidung gesehen hat, möchte sich bitte bei der Polizei in Demmin, bei jeder anderen Polizeidienststelle oder unter www.polizei.mvnet.de melden.

In diesem Zusammenhang mahnt die Polizei zur Vorsicht und weist darauf hin, keine fremden Personen in die Wohnung zu lassen. Bitten Sie gegebenenfalls Nachbarn zu Hilfe.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*