Anzeige

Riesen-Erleichterung für kranke Celine und ihre Familie

17. Dezember 2014

Fahrzeugübergaben stehen bei der Leasinggesellschaft ALD Automotive geschäftsbedingt auf der Tagesordnung. Doch Anfang Dezember erlebte Geschäftsführer Karsten Rösel eine Übergabe der besonderen Art: Im Autohaus Hugo Pfohe in Hamburg überreichte er Familie Westphal aus Grabowhöfe die Schlüssel für einen neuen, behindertengerecht umgebauten Ford Tourneo Connect 1,6l TDCI Trend.

Die fünfköpfige Familie Westphal benötigt das behindertengerecht umgebaute Fahrzeug für ihre 14-jährige Tochter Celine, bei der das Rett-Syndrom diagnostiziert wurde. Das Mädchen kann weder laufen noch sprechen, lange Autofahrten auf normalen Sitzen bereiten ihr nach einer schweren Operation im vergangenen Jahr große Schmerzen.
„Ein Auto, in dem Celine samt Rollstuhl mitfahren kann, ist eine unglaubliche Erleichterung – nicht nur für meine Tochter, sondern auch für mich“, sagt Lisette Westphal, der es immer schwerer fiel, Celine mit zunehmendem Alter allein ins Auto zu heben.

Das nun übergebene Fahrzeug ist mit einer hochklappbaren Rampe und einem 4-Punkt-Rollstuhlhaltesystem optimal auf Celines Bedürfnisse ausgerichtet. Es ist eines von vielen Resultaten des RUN FOR CHARITY, der im August an der Müritz zum siebten Mal ausgetragen wurde.
Bei diesem traditionellen Spendenlauf kann jedes Staffel-Team bis zu 1000 Euro, die von der ALD Automotive zur Verfügung gestellt werden, für ein selbst vorgeschlagenes Spendenprojekt erlaufen. In diesem Jahr meldeten sich allein zehn Teams an, die für Celine an den Start gingen. Damit das so dringend benötigte Fahrzeug realisiert werden konnte, schlossen sich ALD Automotive und die Ford-Werke diesem Spendenprojekt an.

„Die große Hilfsbereitschaft für Familie Westphal war wirklich überwältigend“, erklärt Karsten Rösel und ergänzt: „Menschen wie Celine machen mir immer wieder deutlich, dass wir mit unserem Spendenlauf den richtigen Weg eingeschlagen haben und gemeinsam mit allen Sponsoren und Aktiven etwas bewirken können.“ Er bedankte sich bei dieser Gelegenheit auch noch einmal ausdrücklich bei der Ford-Werke GmbH, die sich an den Gesamtkosten des Ford Tourneo Connect von 32.700 Euro beteiligte und beim Autohaus Hugo Pfohe, die den RUN FOR CHARITY maßgeblich mit unterstützt haben.

AutoCeline


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*