Anzeige

Röbel: Großbrand in Pflegezentrum nur knapp verhindert – 35 Bewohner evakuiert

14. Juli 2017

Es hätte noch viel schlimmer kommen können. Zwei mutige Polizisten, eine gut funktionierende Brandmeldeanlage und die Feuerwehr haben gestern Abend einen größeren Brand im AWO Pflegezentrum in Röbel verhindert.

„Wir wurden um 22:01 Uhr alarmiert, es hieß, die Brandmeldeanlage habe ausgelöst“, sagte uns Wehrführer Danny Karnatz. „Als wir vor Ort eintrafen, brachen zwei Polizeibeamte gerade die Tür einer 85-jährigen Bewohnerin auf. Wir holten dann die Dame aus dem völlig verqualmten Zimmer“, ergänzte Karnatz.

Die Bewohnerin hatte offenbar ihr Essen auf dem Herd vergessen. „Die Brandmeldeanlage hat zuverlässig funktioniert“, so der Wehrführer. Auch die Alarmkette der Pflegekette lief reibungslos. Innerhalb kürzester Zeit waren die Schwestern und Pfleger der Bewohner vor Ort. Neben zwei Rettungswagen kam auch ein Notarzt zum Einsatz. Insgesamt mussten 35 Bewohner aus dem Gebäude evakuiert werden. Die 85-jährige kam mit einem Rettungswagen ins Klinikum.

„Die Wohnung ist weiterhin bewohnbar, der Schaden ist gering“, sagte Danny Karnatz. Alle Bewohner konnten noch am Abend in ihre Wohnungen zurück.

Text und Fotos: Nonstopnews Müritz


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*