Anzeige

Röbeler Polizisten schnappen zwei Fischwilderer

12. Juni 2017

Röbeles Polizisten haben in der letzten Nacht zwei Fischwilderer geschnappt. Die beiden Männer 32 und 37 Jahre alt aus der Region Malchow, angelte in Vipperow an der Brücke trotz Angelverbots. Als die Polizisten nach einem Hinweis eintrafen,ließen die Männer gerade einen Aal aus ihrem Unterfangkescher in einen Eimer gleiten.
Auf Nachfrage gaben sie an, dass sie nicht wussten, dass angeln dort verboten sein. Sie verstrickten sich während der Kontrolle aber in zahlreiche Widersprüche. Im Fahrzeug entdeckten die Beamten zwei blaue Säcke, in denen zehn lebendige Zander lagen, die teilweise noch zappelten. Davon waren acht Zander untermaßig (unter 55cm).
Sämtliche Tatmittel (Angelruten mit Rollen),sowie die Angelkarten und der Fischereischein des 37-Jährigen wurden beschlagnahmt. Auch die beiden Säcke mit den Fischen wurden beschlagnahmt und zu einem Fischer nach Röbel gebracht.
Den gefangenen Aal ließen die Polizisten zurück ins Wasser. Die Ermittlungen wegen Fischwilderei wurden aufgenommen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*