Anzeige
Anzeige

Ruhestand: 45 Jahre in ein- und demselben Unternehmen

1. Oktober 2016

Der Abschied fällt schwer – Egbert Lübs genauso wie seinen Chefs und vor allem auch seinen Kunden. Nach 45 Jahren im Warener Ford-Autohaus Behrend ist der 61-Jährige gestern feierlich in den Ruhestand verabschiedet worden. Er geht mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Mit einem lachenden, weil er auch in seiner Freizeit unwahrscheinlich viel zu tun hat, mit einem weinenden, weil ihm die Kollegen und die vielen Stammkunden, die er seit Jahren betreut, fehlen werden.

Als Egbert Lübs seine Lehre im Autohaus Behrend – übrigens das älteste in Waren – begann – stand die Werkstatt noch am „Grünen Baum“. Damit können jüngere Müritzer heute so gar nichts mehr anfangen, denn heute gibt es weder den „Grünen Baum“ noch die alte Werkstatt. Beides musste im Zuge der komplexen Verkehrslösung, also zum Bau des Schweriner Damms, weichen.

Dennoch erinnert sich Egbert Lübs gerne an die Zeit. „Ich habe bei Herbert Behrend, dem Opa des heutigen Geschäftsführers Frank, meine Ausbildung zum Kfz-Mechaniker begonnen. Damals haben wir F 8, F9, P 70, Skoda und Bootsmotoren repariert“, berichtet der Neu-Ruheständler.

Seinen Job hat er immer gerne gemacht, und vor allem auch immer gerne im Autohaus Behrend, obwohl es hin und wieder auch Angebote von anderen gab. „Es ist hier wirklich alles sehr familiär. Und dann geht man eben auch gemeinsam durch Zeiten, die nicht so toll sind“, sagt der Kfz-Meister.
Diese Loyalität ist es, die Frank Behrend so sehr an Egbert Lübs schätzt. “ Ich habe ihn nie übel gelaunt, sondern nur lächelnd erlebt. Ein freundlicher Mitarbeiter, der sowohl bei seinen Kollegen als auch bei den Kunden unwahrscheinlich beliebt ist. Und auch ein Mitarbeiter mit hoher fachlicher Kompetenz. Er wird uns fehlen“, so Frank Behrend gegenüber WsM.

Egbert Lübs plant jetzt schon mal die kommende Zeit.Langweilig wird’s wohl nicht. Immerhin ist er stellvertretender Bürgermeister in Torgelow am See, in der Feuerwehr aktiv, hat Haus und Grundstück und vor allem Familie. Mit seiner Frau, seinen beiden Töchtern und der Enkeltochter möchte er künftig richtig viel Zeit verbringen. Und hin und wieder natürlich auch bei Familie Behrend und seinen ehemaligen Kollegen vorbei schauen.

Wir wünschen einen erlebnisreichen, glücklichen Ruhestand!

Foto: Die Autohaus-Chefs Frank, Ingrid und Eike Behrend haben gestern nach 45 Jahren Mitarbeiter Egbert Lübs verabschiedet.

behrend_4139


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*