Anzeige

Schach-Städteduell Waren gegen Neubrandenburg

9. Dezember 2014

Am Wochenende mussten beide Schachmannschaften des ESV Waren in der Käthe-Kollwitz-Schule gegen Teams von Eintracht Neubrandenburg antreten.

Kevin Zwerg, Jacob Starkloff und Arne Quiram waren ihren Gegnern klar überlegen und brachten Waren uneinholbar in Führung. Lukas Kollark hatte stärkeren Widerstand zu überwinden, setzte sich im Endspiel dann aber auch durch und stellte den 4:0 Endstand für die Warener Jugendlichen her. Die zweite Mannschaft liegt in der Bezirksklasse SüdOst mit 5:3 Mannschaftspunkten auf dem zweiten Platz. Die besten Punktesammler waren bisher Kevin Zwerg mit 2,5 Punkten aus drei Partien und Lukas Kollark mit 3 Punkten aus 4 Partien.

Die erste Mannschaft hatte mit Eintracht Neubrandenburg in der Landesliga Südost den aktuellen Tabellenführer zu Gast und konnte sich nur Außenseiterchancen ausrechnen. Durch Niederlagen von Robert Lotz und Lothar Mayerhoff geriet Waren auch bald in Rückstand.
Albrecht Schumacher stellte durch einen Sieg den Anschluß wieder her. Nach weiteren Niederlagen von Leo Stork und Harry Wittig sowie Siegen von Wolfgang Schreiner und Michael Stork lag Neubrandenburg bei einer noch laufenden Partie knapp in Führung. Thomas Dohnow versuchte alles, um noch einen Sieg zu erreichen und damit für die Warener Mannschaft das Unentschieden zu retten. Sein Gegner schaffte es aber, alle gefährlichen Drohungen abzuwehren, so dass sich sein Materialvorteil letztendlich durchsetzte. Der ESV Waren hatte dem Tabellenführer einen großen Kampf geliefert, aber am Ende mit 3:5 verloren. Zum Jahreswechsel befindet sich damit die erste Mannschaft in einer ganz ungewohnten Sitation und muss mit 2:6 Mannschaftspunkten auf dem 9.Platz stehend im neuen Jahr gegen den Abstieg kämpfen. Die erfolgreichsten Punktesammler waren bisher Michael Stork, Albrecht Schumacher und Wolfgang Schreiner mit jeweils 3 Punkten aus 4 Partien.

Am Wochenende zuvor fanden in Wismar die Qualifikationsturniere für die Landesjugendeinzelmeisterschaft statt. Es wurden in allen Gruppen 5 Runden gespielt. Bei den unter 12 Jahre alten Spielern (U12) erreichte Arne Quiram 3 Punkte und Theo Karberg 2 Punkte. In der U14 erzielte Julius-Maximilian Graf 3 Punkte und Anton Hackmann 2 Punkte, in der U16 holte Richard Karberg 2 Punkte. Julius-Maximilian schaffte damit die Qualifikation für die Landesmeisterschaften, Arne Quiram verpasste sie ganz knapp. Da alle Jugendlichen bisher nur wenig Turniererfahrung hatten, war dies ein insgesamt gutes Ergebnis.

Sch

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*