Scheune niedergebrannt

2. September 2013

Levenstorf. In der vergangenen Nacht ist in der Gemeinde Levenstorf eine leerstehende Scheune in Flammen aufgegangen und niedergebrannt  Die Feuerwehren konnten ein Übergreifen des Feuers auf ein daneben stehendes Wohnhaus verhindern. Die Scheune brannte kontrolliert nieder. Personen wurden nicht verletzt. Es waren die Feuerwehren aus Waren, Lansen Schönau, Gievitz und Schwinkendorf mit insgesamt 31 Kameraden im Einsatz. Den entstandenen Sachschaden gibt die Polizei mit etwa 15 000 Euro an. Zur Brandursache macht die ermittelnde Kripo derzeit noch keine Angaben, Feuerwehrleute, die vor Ort waren, gehen aber von Brandstiftung aus. In den vergangenen Monaten sind im Bereich Malchin und Umgebung immer wieder Feuer gelegt worden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*