Anzeige

„Schloener Online Füchse“ für Goldenen Internetpreis nominiert

25. Oktober 2017

Omas und Opa „rocken“ das Internet: Die Initiative „Schloener Online Füchse“ des Humanitas-Müritz e.V. wurde für den Goldenen Internetpreis 2017 in der Kategorie „Ältere für Ältere“ nominiert. Der Preis zeichnet IT-Projekte für Menschen über 60 Jahren in drei Kategorien aus, die im Rahmen einer Festveranstaltung am 22. November in Berlin verkündet werden. Insgesamt schreiben die Veranstalter Preise im Wert von mehr als 20.000 Euro aus.

Seit 2010 treffen sich in dem Projekt „Schloener Online Füchse“ wöchentlich Menschen zwischen 55 und 94 Jahren mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Gemeinsam lernen sie die Grundlagen der digitalen Technik und des Internets kennen.

Für die Teilnehmenden steht die Gemeinschaft im Vordergrund. „Wir möchten den Menschen durch die Nutzung von neuen Medien ein neues Lebensgefühl vermitteln. Viele unserer Teilnehmer sind gesundheitlich eingeschränkt – psychisch oder körperlich. Mit Hilfe des Internets kommen sie oft aus der Einsamkeit heraus und erfahren neuen Lebensmut,“ erklärt Klaus Heidrich, Vorsitzender des Humanitas-Müritz e.V. und Leiter der wöchentlichen Treffen (Foto rechts).
Die Bedingungen für die „Schloener Online Füchse“ wurden durch den Breitbandausbau in der Region erleichtert. „Was noch fehlt, ist Geld – vor allem für Technik und Ausstattung“, erklärt der 66-Jährige.

Weitere Mitstreiter herzlich willkommen

Mit der Nominierung für den Goldenen Internetpreis sieht Klaus Heidrich eine Chance, sich in der Region zu etablieren und neue Teilnehmer zu gewinnen. „Die Schloener Online Füchse sind offen für alle interessierten Senioren – unabhängig von Geschlecht und Gesundheitszustand“, betont Heidrich. „Wir würden gerne möglichst viele ältere Menschen auf dem Weg in den digitalen Wandel begleiten.“
Jeden Mittwoch von 9 bis 11 Uhr treffen sich die „Schloener Online Füchse“ im Neuen Schloener Gutshaus. Wer Interesse an einer Teilnahme hat, meldet sich unter Humanitas-Müritz@gmx.de oder 039934 / 149835 an.

Mehr als 12 Millionen Menschen in Deutschland nutzen das Internet nicht. Laut DIVSI Studie zu Internet-Milieus 2016 sind 95 Prozent davon über 50 Jahre und älter. Um positive Anreize für IT-Projekte für und mit Menschen über 60 Jahren zu schaffen, loben die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO), Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN), Wege aus der Einsamkeit e.V., die Deutsche Telekom, Google Deutschland und SAP Deutschland den Goldenen Internetpreis aus.
Schirmherr ist Bundesinnenminister Thomas de Maizière. Die Jury zum Goldenen Internetpreis besteht aus ehemaligen Preisträgern sowie Experten aus den Bereichen IT und Seniorenarbeit.


Eine Antwort zu “„Schloener Online Füchse“ für Goldenen Internetpreis nominiert”

  1. Runhilde Lorenz sagt:

    Mein Mann Jochen und ich Runhilde sind monatlich etwa /70 km gefahren ,um bei den Online Füchsen uns mehr Wissen anzueignen.In der interessierten Gesellschaft fühlten wir uns wohl.Wir lernten von einander oder Klaus erklärte uns neues Herangehen.Schnell war die Zeit am Vormittag vergangen und bei der gemütlichen Kaffee Runde wurde noch heftig ausgewertet und Gelerntes wiederholt
    Zu Hause konnten wir mit Klaus die digitale Technik nutzen um weitere Fragen zu Klären.
    Gleichzeitig nutzten wir den Nachmittag für einen Besuch in Waren/Müritz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*