Schloener Online Füchse: Projekt des Humanitas-Müritz e. V. in Waren gewinnt Goldenen Internetpreis 2017

22. November 2017

Heute wurden die „Schloener Online Füchse“ mit dem Goldenen Internetpreis in der Kategorie „Ältere für Ältere“ ausgezeichnet. Klaus Heidrich, Vorsitzender des Humanitas-Müritz e. V. und Initiator des Projektes, nahm stellvertretend in Berlin die Urkunde und einen Scheck in Höhe von 750 Euro entgegen. Die Verleihung fand im Tagungszentrum der Katholischen Akademie statt.


Seit 2010 treffen sich die „Schloener Online Füchse“ einmal pro Woche und eignen sich die Grundlagen der digitalen Technik und des Internets an. Das Besondere an dem Projekt: Seniorinnen und Senioren sowie Menschen mit Behinderungen lernen gemeinsam. Gesundheitliche Einschränkungen – körperlich oder psychisch – erschweren ihnen die Pflege von sozialen Kontakten. Durch die regelmäßigen Treffen ist aus den Teilnehmenden eine Gemeinschaft entstanden, die mit Neugier und Freude die vielfältigen Möglichkeiten der digitalen Technik erforscht.

Eine Jury aus ehemaligenPreisträgern sowie Experten aus den Bereichen IT und Seniorenarbeit wählte die Mecklenburger Initiative aus 120 Bewerbungen aus. „Das Projekt zeigt wie wichtig ist es ist, gerade im ländlichen Raum die Chancen zu nutzen, die die digitalen Medien bieten“, so Jurymitglied Dr. Regina Goerner von der BAGSO.

In drei Kategorien zeichneten die Veranstalter insgesamt neun Initiativen und Organisationen für vorbildliches Engagement im Bereich der digitalen Technik aus.

Mehr als 12 Millionen Menschen in Deutschland nutzen das Internet nicht. Laut einer Studie des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet sind 95 Prozent der Nicht-User über 50 Jahre. Um positive Anreize für IT-Projekte für und mit Menschen über 60 Jahren zu schaffen, loben die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e. V. (BAGSO), Deutschland sicher im Netz e. V. (DsiN), Wege aus der Einsamkeit e. V., die Deutsche Telekom, Google Deutschland und SAP Deutschland den Goldenen Internetpreis aus. Schirmherr ist Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*