Anzeige

Schnapslaster umgekippt – Fahrer war blau

22. Juni 2017

Auf der BAB 24 bei Wöbbelin ist heute Mittag ein mit Spirituosen beladener LKW umgekippt. Dabei wurde der 55-jährige Fahrer, der offenbar erheblich alkoholisiert war, verletzt. Ein erster Test bei ihm ergab wenig später einen Wert von 2,25 Promille. Der mit Wodka und Whisky beladene Laster kam kurz nach 12 Uhr in Fahrtrichtung Berlin plötzlich von der Fahrbahn ab und kippte im angrenzenden Graben auf die Seite. Vorbeikommende Autofahrer halfen dem Verunglückten und befreiten ihn aus der Fahrerkabine. Er kam mit verhältnismäßig leichten Verletzungen in ein
Krankenhaus.
An seinem Laster und der Ladung entstand erheblicher Sachschaden, der zunächst auf insgesamt 45.000 Euro geschätzt wurde. Die Polizei ermittelt jetzt zum genauen Unfallhergang. Dabei ist zu
klären, ob der Laster von einem Gewittersturm erfasst worden war oder ausschließlich Alkohol am Steuer als Unfallursache in Frage kommt.
Geklärt werden konnte unterdessen noch nicht, ob der Alkohol, den der Fahrer zuvor trank, Bestandteil seiner Fracht war.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*