Anzeige

Siebenjähriger am Hafen schwer verletzt

8. August 2014

Großer Rettungseinsatz heute Mittag am Warener Hafen: Ein siebenjähriger Junge ist von einem Rad an- und überfahren worden. Dabei zog sich das Kind, das mit seinen Großeltern im Urlaub in Waren ist, vermutlich schwere Verletzungen zu. Auch der Rettungshubschrauber war im Einsatz, landete direkt am Hafen und flog den tapferen Jungen ins Klinikum Neubrandenburg.
Im Einsatz war neben dem Rettungsdienst auch die Wasserwacht.
Der Fahrradweg direkt am Hafen ist seit längerem in der Kritik, fast täglich kommt es hier zu unliebsamen Begegnungen zwischen Radlern und Passanten.


2 Antworten zu “Siebenjähriger am Hafen schwer verletzt”

  1. Helmut Gütschow sagt:

    Tut mir echt Leid, der kleine Junge, ich hoffe es wird alles wieder gut. Ich nutze auch fast täglich den Radweg am Hafen und kenne das Problem zur Genüge. Soll dieser Radweg jetzt aber wirklich verschwinden um den Fußgängern das träumen zu erleichtern? Oder sollte sich die Stadt mal Gedanken darüber machen, wie man diesen Radweg als ersten Schritt besser kennzeichnen kann?

    MfG

  2. Andreas R. sagt:

    Das war nur eine Frage der Zeit, das an diesem „Radweg“ etwas passiert. Selbst als erwachsener Warener ist dieser schwer zu erkennen. Wie sollen die Urlauber und dazu noch Kinder diese Gefahr erkennen? Eindeutig… da muß eine Änderung her.
    MfG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*