SKV-Volleyballer überzeugen am ersten Heimspieltag

18. November 2013
Gestern bestritt die neu formierte Volleyballmannschaft des SKV Müritz ihren ersten Heimspieltag in der Landesklasse. Und zwar richtig erfolgreich.
Vor einer vollen Tribüne fand zunächst die Übergabe der vom Mazda-Autohaus Kaschmieder zur Verfügung gestellten Trikots statt.
Diese füllten die Männer vom SKV mit viel Selbstvertrauen, so dass die sich tapfer wehrenden Jungs vom Schweriner SC 2 (überwiegend C-Jugend) in einem nie gefährdeten Spiel mit 3:0 (25 zu 17, 12, 16) nach Hause geschickt wurden. Zu stark war die Dominanz in Aufschlag und Angriff durch den SKV, als dass die körperlich unterlegene Reserve des SSC eigene Akzente hätte setzen können.

Gegner zeitweise resigniert

Im zweiten Spiel des SKV Müritz gegen den SV Einheit Schwerin konnte der vollbesetzten Tribüne sehenswerter Volleyball geboten werden. Auch hier zeichnete sich das Team um Spielertrainer Georg Meidow durch eine enorme Präsenz auf dem Spielfeld aus.
Mit druckvollen Aufgaben wurde die gegnerische Annahme konsequent unter Druck gesetzt. Insbesondere Mathias Palka gelangen dabei einige hammerharte Sprungaufschläge, die krachend im gegnerischen Feld platziert wurden. Auch im Angriff war der SKV überlegen. Mannschaftskapitän Martin Krafft war im Angriff an diesem Tag fehlerfrei und punktete nach Belieben.
SKVSpielDie beim letzten Spieltag wackelige Annahme wurde durch den Einsatz der Liberos deutlich stabilisiert. So ging der erste Satz mit 25:20 an die Männer von der Müritz. Der zweite Satz begann ähnlich wie der erste und erbrachte zeitweise einen Vorsprung von sieben Punkten. Zum Ende des zweiten Satzes wehrte sich der Gegner deutlich besser, der SKV verspielte in einer Schwächephase eine 24:19 Führung, und es drohte ein Satzverlust. Durch das variable Angriffsspiel konnte Zuspieler Meidow jedoch die stärksten Angreifer optimal einsetzen und der Satz ging verdient mit 27:25 an den SKV.
Im dritten Satz konnte das Team von der Müritz wieder souverän Druck in Aufschlag und Angriff aufbauen und den Gegner zu Fehlern zwingen. Zeitweise wirkte der SV Einheit geradezu resigniert, so wenig effektiv war die Gegenwehr. Folgerichtig gewann der SKV den Satz mit nur 15 Gegenpunkten und rückt damit auf den zweiten Tabellenplatz vor.

Bild oben: Das Mazda-Autohaus Kaschmieder unterstützt die Volleyballer und hat den ersten Heimspieltag genutzt, um die neuen Shirts zu übergeben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*