Anzeige
Anzeige

Sondersitzung im Mai zum geplanten Aqua-Regia-Park

13. April 2018

Viel Zeit hat er nicht mehr, der Investor des auf dem Warener Nesselberg geplanten Aqua Regia Parkes. Doch nach Auskunft von Bürgermeister Norbert Möller reicht Gregor Schmidt die Zeit bis Ende Juni, um alle erforderlichen Planungsunterlagen einzureichen. Das erklärte Möller in dieser Woche vor den Stadtvertretern. Gregor Schmidt sind bereits einige Fristverlängerungen eingeräumt worden, zuletzt bis Ende Juni 2018.

Schmidt will auf dem Nesselberg mehr als 80 Millionen Euro investieren, unter anderem in einen Tauchturm, Hotel, Reha, und auch eine Schwimmhalle.  Dafür gab es Termine, die in den vergangenen Jahren nicht alle eingehalten wurden. Stattdessen Fristverlängerungen.

In Kürze soll es also so weit sein. Für den 8. Mai hat die Stadt deshalb eine Sondersitzung der Stadtvertreter geplant, auf der es ausschließlich um den Aqua Regia Park gehen soll. Investor Schmidt will mit dabei sein.

In Waren selbst gibt es schon seit längerem viele Skeptiker, die nicht an das Projekt glauben. Einer von ihnen ist FDP-Mann Toralf Schnur: „Diese ganzen Planungssachen hätten doch schon längst vorliegen sollen. Viel wichtiger ist der Nachweis, dass dieses Objekt auch finanziert werden kann. Und da bin ich wirklich sehr gespannt“, so Schnur gegenüber „Wir sind Müritzer“.

Warens Bürgermeister Norbert Möller hat dagegen in der Vergangenheit mehrfach erklärt, dass er dem Investor vertraue und an das Vorhaben glaube.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*