Sonntag: Spannende Rennen auf Malchower Bahn

23. August 2013

plakat_A1_webMalchow (PM). In der Inselstadt gibt es am kommenden Sonntag eine ganz besondere Veranstaltung, die sicherlich viele Zuschauer anziehen wird: Die Motocross-Landesmeisterschaften Mecklenburg-Vorpommern. Bereits zum zehnten Mal trägt der Motorsportverein MCEC Malchow e. V. diesen Wettkampf aus. Bis zum offiziellen Nennschluss haben sich 81 Starter in den verschiedenen Klassen gemeldet. Da es aber erfahrungsgemäß immer noch Nachnennungen gibt, rechnet der Malchower Verein mit etwa 100-120 Fahrern. Am Sonntag ist ab 9 Uhr Training und ab 13 Uhr starten die Rennen.

In folgende Klassen werden die Besten gesucht: 

  • 85-ccm (Schüler bis 15 Jahre)
  • Senioren (ab 40 Jahre, ohne Hubraumbeschrenkung)
  • MX-1 (ohne Alters und Hubraumbeschrenkung, Königsklasse in MV)
  • Damen (ohne Hubraumbeschrenkung, starten mit den Senioren zusammen)

Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt, alle anderen zahlen fünf Euro. Vor Ort ist natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Was ist eigentlich Motocross?

Motocross ist ein Geschwindigkeitswettbewerb im Gelände, der auf einem abgesteckten Rundkurs durchgeführt wird. Die höchste Durchschnittsgeschwindigkeit darf 50 km/h nicht überschreiten. Dies ist die trocken-nüchterne Kurzdefinition für ein aufregendes, knallhartes, ja geradezu wildes Geschehen. Motocross, das ist Vollgas-Artistik pur! Es verlangt den Fahrern in allen Situationen, seien es Sprünge über 30 Meter, steile Auf- und Abfahrten, schnelle Kurven auf den unterschiedlichsten Böden und auch Wasser und Schlamm, den vollen körperlichen und auch geistigen Einsatz ab.

Ähnlich ist es im Endurosport, bei dem lange Geländedistanzen über Stock und Stein absolviert werden und der den Aktiven ein Höchstmaß von Ausdauer abverlangt. Dieser Sport hat für viele eine besondere Faszination. Und eben diese Faszination bewegte im Jahr 1999  genau 19  Gleichgesinnte zur Gründung des Motorsportverein MCEC Malchow e. V.

Diesen 19 Motorsportbegeisterten um den 1. Vorsitzenden des Vereins, Lutz Schade, wurde von der Stadt Malchow im Gewerbegebiet Malchow ein Trainingsgebäude zur Verfügung gestellt. Bereits im Jahr 2001 konnte eine Trainingsbahn gebaut werden, auf der erste Rennveranstaltungen durchgeführt wurden.

Die Zusammenarbeit mit dem damaligen „Mopedclub“ brachte so viele Jugendliche in eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Im September 2001 fanden Läufe zur Motorrad-Biathlon-Landesmeisterschaft statt. Diese Sportart ging aus dem GST-Motorsport der DDR hervor und verbindet das ausdauernde Geländefahren mit der Konzentration des Schießens auf Klappscheiben. Bereits an der ersten Veranstaltung nahmen etwa 90 Fahrer teil. In den Folgejahren wurden diese Veranstaltungen erfolgreich weitergeführt. Im Jahr 2002 hatte der MCEC dann schon 41 Mitglieder und mit dem Wechsel des Vereinsvorstandes stellten sich die Cross-Freunde das Ziel, Moto-Cross-Landesmeisterschaften durchzuführen.

Aus eigener Kraft

Bis jetzt wurde alles aus eigener Kraft der Vereinsmitglieder aufgebaut, und auch die Veranstaltungen durchgeführt. Eine Moto-Cross-Meisterschaft stellte jedoch eine noch größere Herausforderung, besonders in finanzieller Hinsicht, dar. So wurden das Trainingsgelände in unzähligen Arbeitsstunden umgebaut, eine Startanlage gefertigt und montiert, Zuschauerbereiche gestaltet, eine Bewässerungsanlage installiert und noch vieles mehr. Nach diesen Umgestaltungen beantragte der Verein beim Deutschen Motorsportbund und beim Staatlichen Amt für Umwelt und Natur die Abnahme der Rennbahn und erhielt daraufhin am 29. Oktober 2003 eine Bahnlizenz zur Durchführung von Meisterschaftsläufen.

Am 29. März 2004 war es dann endlich soweit. Das 1. Malchower Moto-Cross auf dem „Inselring“ wurde mit Rekordteilnahme von über 120 Fahrern durchgeführt und gleich ein voller Erfolg und Belohnung für all die geleistete Arbeit und den Einsatz aller Clubmitglieder. 1200 Zuschauer sahen actionsreiche und spannende Rennen in den Klassen bis 85 ccm, 125 ccm in der MX1 Klasse bis 650 ccm sowie der Seniorenklasse.

Aber auch die Hobby-Fahrer haben in den vergangenen Jahren ihre Kräfte bei den jährlichen Clubmeisterschaften und Hobbyläufen messen können. Diese Veranstaltungen sind fester Bestandteile des Vereinslebens.

Willkommen sind im Verein alle Motorsportler, die die gleiche Leidenschaft für diesen Sport mitbringen. Auch Nichtmitglieder können zu den Trainingszeiten dabei sein.

Weitere Infos unter www.mcec-malchow.de

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*