Stadtwerke warnen vor Anrufen

6. Juni 2017

Über das Pfingstwochenende sind wieder zahlreiche Warener angerufen und nach den Nummern ihrer Stromzähler sowie dem aktuellen Verbrauchsstand gefragt worden. Die Anrufer sprachen mit südländischem Akzent und meinten, dass der örtliche Versorger diese Angaben benötige.
Doch dem ist nicht so. „Die Stadtwerke Waren rufen ihre Kunden nicht an und erfragen irgendwelche Daten. Wir bitten um äußerste Vorsicht, denn auf diese Art und Weise kann es passieren, dass man neue Verträge abschließt, die man gar nicht will“, so eine Sprecherin der Stadtwerke gegenüber „Wir sind Müritzer“.


2 Antworten zu “Stadtwerke warnen vor Anrufen”

  1. Raoul Bajorat sagt:

    Eine kleine Ergänzung:

    Bei mir hat man das auch versucht, männlicher Anrufer mit arabischem oder türkischem Akzent, hat angegeben im Auftrag von EON Lieferverträge anzubieten, weil viel günstiger als Stadtwerke.

    Meine Empfehlung: groben Kraftausdruck benutzen und dann auflegen.

  2. Marion sagt:

    Eine kleine Ergänzung:

    In den deutschen Gefängnissen sind wahrscheinlich inzwischen nur noch ausländische Mitbürger. Wie gut zu wissen das Deutsche gut und Menschen mit ausländischen Akzenten schlecht sind. Sehr praktisch!
    Vielen Dank!

    Meine Empfehlung: Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*