Anzeige

Süddeutscher gewinnt „Mister Germany“ – Neubrandenburger unter den „Schönsten Fünf“

11. Dezember 2016

Der schönste Mann Deutschlands hatte diesmal auch die weiteste Anreise bis zur Mecklenburgischen Seenplatte: Es ist der 23 Jahre alte Dominik Bruntner aus der Nähe von Stuttgart in Baden-Württemberg.

misterDer Süddeutsche (Foto) hat am Wochenende das Finale des „Mister Germany“ für das Jahr 2017 in Linstow gewonnen. Der Champion ist 23 Jahre alt, hat blaue Augen, ist 1,87 Meter groß, treibt Sport wie Fußball, Tennis und Fitness, und hat als Beruf bereits Model angegeben.

Auf Platz zwei kam der 22-jährige Student für Wirtschaftsmanagement  Dustin Jobst aus Nordrhein-Westfalen, Dritter wurde mit dem 26-jährigen Geraud Bergemann ein Berliner. Bergemann ist Diplomkaufmann und leitet eine Filiale.

Der Vertreter von der Mecklenburgischen Seenplatte – Tony Eberhardt aus Neubrandenburg – schaffte es immerhin in die Endrunde der besten Fünf. Damit sei er zufrieden, teilte Eberhardt seinen Fans über das Internet mit.
Einen Titel hat der Neubrandenburger, der als Kind große Gehörprobleme hatte, die er aber mit einem Hörgerät in den Griff bekam, ja bereits: Er wurde im Vorjahr „Mister Guy Germany“. Eberhardt war Abiturient am Tollensesee und ist zur Zeit Bundesfreiwilligendienstleistender in Berlin.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*