Anzeige

Tauchsieder setzt Laube in Brand

21. Dezember 2014

brandWegen des Verdachts auf eine leichte Rauchgasvergiftung ist am frühen Sonntagmorgen in Waren, Gartenanlage Kargower Weg, ein 54 Jahre alter Mann ins Krankenhaus gebracht worden.
Offensichtlich hatte der Mann in seiner Gartenlaube mit einem DDR-Tauchsieder Wasser kochen wollen und ist auf seiner Couch eingeschlafen. Vermutlich durch einen technischen Defekt am Tauchsieder ist ein Feuer in der Küche ausgebrochen.
Noch vor Eintreffen der Rettungskräfte wurde der Laubenbesitzer durch die Rauchentwicklung wach und verließ den Raum. Die Feuerwehrleute konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen.
Die Polizei rief kurz darauf einen Krankenwagen, der den Mann leicht verletzt zur Beobachtung ins Krankenhaus Waren brachte. Der Gesamtschaden beträgt 1500 Euro.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*